Download Analogrechnen: Programmierung, Arbeitsweise und Anwendung by Dr.-Ing. Wolfgang Giloi, Dr.-Ing. Rudolf Lauber (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Wolfgang Giloi, Dr.-Ing. Rudolf Lauber (auth.)

Das Prinzip des analogen Rechnens, das Lösen mathematischer Aufgaben durch Beobachtung physikalischer Modelle mit analogen Gesetzmäßigkeiten, hat im elektronischen Analogrechner seine Vervoll­ kommnung in Hinsicht auf möglichst große mathematische Exaktheit und Flexibilität in der Anwendung gefunden. Als mit dem Siegeszug des programmgesteuerten Digitalrechners die Sterbestunde der mechanischen Integrieranlagen und der elektrolytischen Tröge anbrach, fehlte es nicht an Stimmen, die auch dem elektronischen Analogrechner, etwa zur gleichen Zeit wie der Digitalrechner entstanden, einen frühen Tod weissagten. Nun, die Entwicklung der letzten Jahre hat diese Prophezeihung widerlegt. Der elektronische Analogrechner hat sich einen festen Platz als Rechenmaschine zur Lösung technischer Aufgaben erworben. Seine Anwendung ist längst nicht mehr auf den klassischen Anwendungsbereich in der Regelungstechnik beschränkt. Aus einem elektronischen Gerät, das nur von Elektrotechnikern zu verstehen und auch zu bedienen battle, hat er sich schnell zu einer Rechen­ maschine entwickelt, die heute auf allen Gebieten der Technik und nicht zuletzt auch zur Behandlung rein mathematischer Aufgaben eingesetzt wird. Das vorliegende Buch ist für den ständig wachsenden Kreis der Benutzer des Analogrechners geschrieben. Das setzt voraus, daß es sich einer Sprache bedient, die allen Disziplinen der Technik gemeinsam ist.

Show description

Read or Download Analogrechnen: Programmierung, Arbeitsweise und Anwendung des elektronischen Analogrechners PDF

Best german_12 books

Ketamin in der Intensiv- und Notfallmedizin

Der Band enthält die Vorträge und Diskussionen eines Symposiums, das im Rahmen des Zentraleuropäischen Anästhesiekongresses, München, 1987 abgehalten wurde. Im ersten Teil des Bandes werden neue Erkenntnisse über den Einsatz von Ketamin in der postoperativen part und Intensivmedizin dargestellt. Schwerpunktmäßig werden Aspekte der Analgosedierung unter Einbeziehung verschiedener Medikamentenkombinationen aufgezeigt.

Analgesie und Sedierung in der Intensivmedizin

Anerkannte Experten stellen ihre Konzepte und Untersuchungsergebnisse zur Analgesie und Sedierung des Intensivpatienten vor. Es ist zu wünschen, daß dadurch dem klinisch tätigen Arzt Entscheidungshilfen für sein Vorgehen an die Hand gegeben werden, denn es ist nicht zu übersehen, daß ein allgemein akzeptiertes Konzept für die Analgosedierung schwerstkranker Patienten nicht existiert.

Additional resources for Analogrechnen: Programmierung, Arbeitsweise und Anwendung des elektronischen Analogrechners

Example text

Der Grund dafür ist darin zu suchen, daß die Division auch durch eine Dividierschaltung, die sich aus einem Multiplizierer und einem oder mehreren Rechenverstärkern aufbauen läßt, ausgeführt werden kann. Wir werden auf diese Schaltung in § 17 zurückkommen und vorläufig so tun, als ob ein Rechenelement "Dividierer" immer zur Verfügung stehen würde. Für grundsätzliche Schaltungen ist es ja belanglos, ob die Division durch ein eigenes Rechenelement oder durch eine entsprechende Dividierschaltung ausgeführt wird.

Die endgültige Zeichnung soll möglichst sauber und übersichtlich, am besten pausfähig ausgeführt sein. Sie muß alle für das Aufstecken nötigen Informationen enthalten. Die in der Schaltung enthaltenen Rechenelemente werden mit Nummern gekennzeichnet. Dabei ist zu beachten, daß die vorhandenen Elemente so eingesetzt werden, daß sich auf dem Steckfeld möglichst § 6. Die Organisation eines Analogrechenprogramms 43 kurze Verbindungsleitungen ergeben, da dadurch die Übersichtlichkeit der fertig gesteckten Schaltung erhöht wird.

2) /y- Yo/max' wobei y 0 der stationäre Ausgangswert (Anfangsbedingung) ist. Für y = y 0 wird bei dieser Normierung Y = 0. _ ;. -r Es bedeuten: 1\ 1\ oder -r=l\t. 3) < 1= > Zeitraffung, 1 = Zeitdehnung. Eigenschaften der normierten Gleichungen: Aus den ursprünglichen Gleichungen, in denen die einzelnen Ausdrücke je nach ihrer Dimension sehr verschiedene Größen haben können, entsteht ein System mit normierten Werten, die alle in derselben Größenordnung liegen, da sie auf die ihnen zugehörigen Nenn- oder Maximalwerte bezogen sind.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 42 votes