Download Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten by Horst Melcher PDF

By Horst Melcher

In der vorliegenden Schrift wird gewissermaßen ein Querschnitt durch Einsteins Denken und Schaffen auf den verschiedensten Gebieten - vornehmlich außerhalb der Physik - aufgezeigt, wobei das bei Einstein so häufig auftretende Wort "Vorurteil" im Mittelpunkt der Betrachtungen steht. An Hand einer Vielzahl von Bei­ spielen, die sich auf die Problemkreise "Vorurteil" und "Denkgewohnheit" beziehen, soll ein Einblick in Einsteins Denkweise gegeben werden. Dabei werden sowohl Einsteins Ringen um Erkenntnisfortschritt deut­ lich als auch seine damit verbundenen lebenslangen An­ strengungen zur Überwindung von Vorurteilen, z. B. durch kritisches Prüfen und Erkennen von Denkgewohn­ heiten. Im engen Zusammenhang damit steht seine konse­ quente Ablehnung von Dogmatismus aller Spielarten sowie sein glühendes Interesse für die Entwicklung menschlicher Formen des Zusammenlebens. Einsteins Äußerungen sind eine Fundgrube für jeden, der sich für deren Wirkung und Rückwirkung auf die wissenschaftliche, historische und politische scenario der jüngsten Geschichte interessiert. Die ungewöhnlich lebendige und eindrucksvolle Sprachkunst Einsteins und seine Persönlichkeitsausstrahlung haben mit dazu bei­ getragen, klassisches Denken zu überwinden, über­ zeugende Antworten auf prekäre Fragen zu geben, die Zeitgenossen auf neue Wege der Physik zu leiten und Fesseln überlebter Vorstellungen und autoritärer Tra­ ditionen zu sprengen. Einstein führte zeitlebens einen leidenschaftlichen Kampf gegen jeglichen sich auf car­ rität stützenden Glauben und gegen blinden Gehorsam.

Show description

Read Online or Download Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten PDF

Similar german_10 books

Die Auswertung technisch-wissenschaftlicher Informationen bei Unternehmensentscheidungen in mittelständischen Betrieben der Verbrauchsgüterindustrie

Diese Studie untersucht mit empirischen Methoden das Informa tionsverhalten des Leitungspersonals in kleinen und mittleren Unternehmen. Damit wird stichhaltiges fabric zur nach wie vor wenig befriedigenden Informationsgewinnung und -verarbeitung im mittelst ndischen Bereich unserer Volkswirtschaft vorgelegt.

Bewertung direkter Auslandinvestitionen mit Hilfe betrieblicher Investitionskalküle

Die deutsche betriebswirtschaftliche Literatur hat sich mit den besonderen Problemen foreign tiitiger Konzerne lange Zeit wenig beschliftigt. Trotz einer in den letzten Jahren verstiirkten Erfassung und Beschreibung der Entscheidungsprobleme mangelt es in Teilbereichen an umfassenden Losungs anslitzen.

Betriebliche Informationssysteme in virtuellen Organisationen

Die virtuelle employer ist zum Synonym für eine moderne und zukunftsfähige Organisationsform im Zeitalter weltweiter Vernetzung geworden. Eine erfolgreiche Anwendung dieses Konzepts erfordert neben einem neuen Grundverständnis betrieblicher Leistungserstellung die geeignete Gestaltung der Informationssysteme.

Extra info for Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten

Sample text

Man ist durchaus nicht immer auf diese simple Weise zu ihnen gelangt, daß man sie erst aus einer Analyse eines empirischen Datenmaterials gewonnen hätte. Das OmegaMinus-Hyperon konnte - wie früher das Positron oder das Meson - vor seinem experimentellen Auffinden vorhergesagt werden, während Quasare (qllasistellare Radioquellen) rein empirisch entdeckt worden sind. Die Besonderheit der von Einstein neu erschlossenen Denkweise läßt erkennen, daß es Theorien gibt, die Begriffe enthalten, zu denen man in anderer als in empirischer Weise gelangt.

Es wäre durchaus wissenswert, wo und warum es sich im konkreten Fall nicht um die Setzung von Begriffen handelt. Offensichtlich aber handelt es sich bei der Einsteinsehen Denkweise um eine sehr erfolgreiche und nicht zuletzt deshalb legitime Methode, die nicht idealistisch sein kann. Es scheint, als ob Erkenntnis für Einstein etwas ist, was nicht nach einem bisher formulierten methodischen philosophischen Rezept gewonnen werden kann; nicht durch bloße Empirie, noch nach einem Apriori KANTscher Art.

10, S. " [15, S. 288] Zu dem amerikanischen Negerproblem äußerte Einstein : "Ich glaube, daß jeder, der versucht, die Dinge offen zu durchdenken, bald erkennen wird, wie unwürdig und sogar verhängnisvoll die überlieferten Vorurteile gegen die Neger sind ... Was kann ein Mensch guten Willens tun, um diese tief verwurzelten Vorurteile zu bekämpfen? " [2, S. 94] "Rassenvorurteile sind leider zu einer amerikanischen Tradition geworden; sie werden unkritisch von einer Generation zur nächsten übertragen.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 3 votes